Anja Dethmann

ANJA DETHMANN

  • Studium der Erziehungswissenschaften,
  • Tätig in der Eltern-Kind-Arbeit und Kinder- und Jugendarbeit,
  • Staatlich geprüfte Logopädin 2005,
  • seit 2007 selbstständig innerhalb der Praxisgemeinschaft für Logopädie in Schöneiche

zertifizierte Therapeutin von:

  • Lee Silvermann Voice Treatment (LSVT ®) bei Sprech- und Stimmstörungen infolge einer Parkinson-Erkrankung,
  • Funktionelle Dysphagie-Therapie zur Behandlung von Schluckstörungen (FDT),
  • Lidcombe-Programm zur Behandlung von Stottern bei Kindern ab 3 und bis 8 Jahre,
  • KonLab von Zvi Penner bei Sprachentwicklungsstörungen.

Fortbildungen

  • Atemlehre nach dem Buteyko Ansatz zur Behandlung von Asthma und Hyperventilations-Syndromen (2015-2016)
  • Manuelle Stimmtherapie – orofacial (2013)
  • Manuelle Stimmtherapie und Atemtherapie pulmonal (2013)
  • Manuelle Stimmtherapie – laryngeal (2013)
  • Die funktionelle Dysphagietherapie bei Dr. G. Bartolome Aufbau und Grundkurs (2009)
  • Gesprächsführung und Beratung, Elternarbeit, Stottertherapie, Prof. Dr. Wendlandt (2009)
  • KonLab – Störungen im Erwerb der Prosodie und Morphologie (2007),
    • Dysgrammatismus (2008),
    • Sprachverstehen (2009),
    • Störungen im Erwerb des Wortschatzes (2009),
    • Frühe Sprachförderung bei Migrantenkindern (2009),
    • Kognitive Voraussetzungen des Spracherwerbs und Förderung bei Kindern mit kognitiven Rückständen in sprachrelevanten Bereichen (2009).
  • Lidcombe-Programm zur Behandlung frühkindlichen Stotterns (2008),
  • Diagnose und Therapie von Schluckstörungen bei neurogenerativen Erkrankungen (2008) bei U. Birkmann,
  • Tracheostomie-Workshop (2008),
  • Logopädie bei Morbus Parkinson bei Christine Gebert (2008),
  • Lee Silverman Voice Treatment (LSVT ®) (2007),
  • ESGRAF und Kontextoptimierung – Diagnose und Therapie grammatischer Störungen bei Prof. Dr. H.-J. Motsch (2007),
  • Taktkin-Ansatz zur Behandlung sprechmotorischer Störungen bei Beate Birner-Janusch (2007),
  • F.O.T.T. Rehabilitation des Gesichtes und des oralen Traktes bei Patienten mit zentralen Läsionen nach dem Konzept von Kay Coombes, basierend auf Bobath (2007),
  • Der Parkinsonpatient aus sprachtherapeutischer Sicht – Kommunikation, Stimme und Nahrungsaufnahme, geriatrischer Arbeitskreis (2005),
  • Stottertherapie bei Jugendlichen und Erwachsenen nach dem Non-avoidance-Ansatz von Prof. Dr. Wolfgang Wendlandt, (2005),
  • Pflegestandard: Absaugen durch Mund, Nase und Tracheostoma in Theorie und Praxis, geriatrischer Arbeitskreis (2005),
  • Schluckstörungen bei geriatrischen Patienten, Einführung in Diagnostik, Therapie und Management der Dysphagie, (2005).