Stimmstörungen bei Kindern machen sich durch lang anhaltende Heiserkeit, eine brüchige, kraftlose, behauchte, gepresste oder nicht tragfähige Stimme bemerkbar. Die Ursachen können in einem Fehlgebrauch (funktionell) oder einer organischen Veränderung liegen.

Häufige Ursache einer Stimmstörung im Kindesalter sind die Stimmbandknötchen. Die Stimme klingt dann rau und tief. Die Kinder sprechen häufig recht laut, räuspern sich häufig und klagen über Halsschmerzen oder ein Trockenheitsgefühl im Halsbereich.

Es können aber auch Funktionsstörungen vorliegen, wie zu wenig Körperspannung oder Fehlstellungen der Wirbelsäule, die die Stimmfunktion beeinträchtigen.

Eine Behandlung, die auf eine Änderung des Stimmgebrauchs abzielt, begleitet von einer intensiven Elternberatung, ist erfolgsversprechend.