Die Sprechapraxie tritt meist in Verbindung mit einer Aphasie auf. Die Sprechapraxie ist eine Störung der Planung und Ausführung von Sprechbewegungen. Der Patient hat Probleme, einen bestimmten Laut oder eine Lautabfolge zu produzieren, da er die Planung der artikulatorischen Bewegungen nicht mehr abrufen kann. Beim Sprechen werden Laute ausgelassen, verwechselt oder falsch ausgesprochen. Häufig muss nach dem korrekten Laut gesucht werden. Hauptursache von Sprechapraxien sind Schlaganfälle.

Therapieansätze:

  • segmentorientierter Ansatz nach Luzzatti und Springer
  • TaktKin
  • Mediationstechnik EMS